to content

Mehr Informationen

Im Lehrberuf Sportgerätefachkraft lernen die Lehrlinge unter anderem wie sie:

  • zielgerichtete Kundenbedarfserhebung unter Berücksichtigung des Warensortiments durchführen
  • Kunden/Kundinnen über die Funktion und Anwendungsweise von Sportartikeln und Sportgeräten des Sommer- und Wintersports sowie In- und Outdoor beraten
  • Sportartikel und Sportgeräten einstellen und an den Kunden/die Kundin anpassen, dabei körperliche Gegebenheiten des Kunden/der Kundin beachten
  • Kunden/Kundinnen über die Pflege und den Servicebedarf von Sportartikeln und Sportgeräten und über die fachgerechte Verwendung von Pflegemitteln beraten
  • beim Gestalten und Darbieten des Warenangebotes im Shop, beim Betreuen des Internetauftrittes, beim Einsatz digitaler Medien sowie Beantworten von Kundenanfragen im Shop und online mitwirken
  • Fehler und Störungen an Sportgeräten suchen und analysieren und Reparaturvarianten (Preiskalkulation) anbieten
  • Sportartikel und Sportgeräte servicieren, reparieren und montieren
  • Sportartikel und Sportgeräte überprüfen, warten, instandsetzen sowie montieren und demontieren
  • Sportgeräte mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen oder Zusatzgeräten ausrüsten oder umrüsten
  • Kunden/Kundinnen über Versicherungsmöglichkeiten für Sportartikel und Sportgeräte informieren
  • Service- und Materialdokumentationen über die Arbeitsabläufe auch unter Verwendung rechnergestützter Systeme anlegen

Mit erfolgreicher Lehrabschlussprüfung sind die Lehrabsolventen/-absolventinnen berechtigt die Berufsbezeichnung "Sportgerätefachkraft" zu tragen.

Webadresse

http://www.ausbildungskompass.at/ausbildung107231-…

Beschreibung

Zielgruppe: Jugendliche mit erfüllter Schulpflicht, meist im Alter von 15 bis 19 JahrenKurzinfo: Die Lehrausbildung (= duale Ausbildung) erfolgt überwiegend in einem Betrieb (Lehrbetrieb). Etwa 20 % der Ausbildungszeit verbringen die Lehrlinge in der Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernt der Lehrling den gewählten Beruf anhand der praktischen Arbeit. In der Berufsschule wird das Allgemeinwissen vertieft und theoretisches Hintergrundwissen für den gewählte Beruf vermittelt.

Zugangsvoraussetzungen

Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht

Weiterempfehlen
Senden
to navigation