to content

Mehr Informationen

Wichtige Ausbildungsinhalte:

Neben einer Vertiefung der allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen, Informatik usw.) werden im Aufbaulehrgang unter anderem die fachspezifischen Fächer Grundlagen der EDV, Logik und Algorithmen, Standardsoftware, Programmieren, EDV-Betriebssysteme, Angewandte Datentechnik, Rechnungswesen, Betriebliche Organisation usw. unterrichtet.

Darüber hinaus werden vertiefende Inhalte in den jeweiligen Schwerpunkten und Fachrichtungen vermittelt. Diese Spezialisierung erfolgt in der Regel in den höheren Semestern

Im Zug der Ausbildung sind zwei verpflichtende Betriebspraktika zu absolvieren.

 

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer einschlägigen Fachschule oder
  • oder einer nicht facheinschlägigen Fachschule + Aufnahmeprüfung oder Vorbereitungslehrgang
  • oder ein Lehrabschluss + Aufnahmeprüfung oder Vorbereitungslehrgang

Über die genauen Aufnahmekriterien und Anmeldefristen informiert die jeweilige Höhere Lehranstalt.

 

Weitere Berechtigungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • Ersatz der gewerblichen Unternehmerprüfung
  • Anrechnung bzw. Ersatz von Lehrzeiten in einschlägigen Lehrberufen
  • nach 3 Jahren gehobener einschlägiger Tätigkeit Möglichkeit zur Erlangung Titels "IngenieurIn" über ein Zertifizierungsverfahren (einschließlich Fachgespräch vor einer Kommission)

 

Tätigkeitsbereiche:

Tätigkeitsbereiche von Absolventinnen und Absolventen sind unter anderem in den Bereichen Projektleitung, Business Engineering (Systemanalytik), Software Engineering (Systementwicklung), Systemadministration, Netzwerkadministration, Datenbankadministration, Webadministration (Webmaster) usw.

Webadresse

http://www.ausbildungskompass.at/ausbildung107608-…

Beschreibung

Zielgruppe: Fachkräfte mit facheinschlägigem Lehrabschluss oder Abschluss einer facheinschlägigen Berufsbildenden mittleren Schule Kurzinfo: Aufbaulehrgänge für Informatik ermöglichen es unter anderem Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen. Sie erweitern die Allgemeinbildung und vermittelt eine umfassenden praktische und fundierte fachtheoretische Ausbildung die eine EDV-technische und betriebswirtschaftliche Ausbildung verbindet. Für Absolventen und Absolventinnen bieten sich vor allem Beschäftigungsmöglichkeiten bei Herstellern von EDV-Anlagen bzw. -Systemen in der Software-Entwicklung sowie bei öffentlichen und privaten Anwendern (z. B. bei Banken, Versicherungen, öffentliche Einrichtungen).

Dauer / Arbeitsaufwand (ECTS)

8 Semester

Zugangsvoraussetzungen

  • facheinschlägige Fachschule oder
  • nicht facheinschlägige Fachschule + Vorbereitungslehrgang
  • Lehrabschluss + Vorbereitungslehrgang

Alternative Bezeichnung

HTL
Weiterempfehlen
Senden
to navigation